BAUZEICHNER2019-05-06T11:43:13+00:00

Soviel ist mal klar: Ohne Bauzeichner/-innen geht auf der Baustelle rein gar nichts.
Denn sie sind der unverzichtbare Link zwischen dem Architekten und den Handwerkern vor Ort.

Ganz gleich, ob ein kleines Einfamilienhäuschen oder ein gigantischer Wolkenkratzer gebaut wird: In jedem Falle sind sie es, die mit einem guten Auge, zeichnerischem Geschick und ihren rechnerischen Fähigkeiten dafür sorgen, dass die Entwürfe der Architekten korrekt umgesetzt werden können.

Bauzeichner/-innen sind präzise Typen. Sie verfügen über ein unbestechliches Augenmaß und achten auf jedes Detail. Sind Planungen sinnvoll und umsetzbar? Sehen sie dabei auch noch gut aus? Auch bei der Ausarbeitung von Baubeschreibungen gehen sie akribisch vor.

Bei ihnen läuft alles zusammen: statische Anforderungen, Vorgaben der Energieeinparungsverordnung und Installationsplanungen externer Handwerker. Mit ihren exakten Planungsarbeiten bringen Bauzeichner/-innen jedes noch so komplexe Projekt zum Laufen. Sie übersetzen Ideen in konkrete Pläne – damit die Jungs auf der Baustelle genau wissen, was zu tun ist.

Wenn du gerne mit Zahlen jonglierst und detailverliebt bist, hast du auf jeden Fall die optimalen Voraussetzungen dafür, ein/e gute/r Bauzeichner/in zu werden.

BIST DU EIN KLUGES KÖPFCHEN UND FÜHLST DICH BEREIT FÜR DIESEN HELDEN-BERUF?

Dann erfahre hier noch mehr über die Bauzeichner-Ausbildung oder bewirb dich gleich online bei uns!

ONLINE BEWERBEN!

INFOS ZUR AUSBILDUNG

Berufstyp:
Anerkannter Ausbildungsberuf

Ausbildungsart:
Duale Ausbildung in Büro und Berufsschule

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Lernorte:
Unser Planungsbüro in Schönthal
und die Berufsschule in Weiden

Was macht man in diesem Beruf?

Bauzeichner/innen erstellen Zeichnungen und bautechnische Unterlagen für energieeffiziente Wohnhäuser und andere Bauwerke. Dazu arbeiten sie an einem modernen CAD-Arbeitsplatz. Nach den Entwurfsskizzen oder Anweisungen von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und ‑ingenieurinnen fertigen sie zum Beispiel Grundrisse und Ansichten für die Bauantragsunterlagen. Außerdem erstellen sie Ausführungszeichnungen und 3D-Animationen.

Neben der zeichnerischen Arbeit stellen sie fachspezifische Berechnungen an, wie zum Beispiel Massenermittlungen für Angebote.

Worauf kommt es an?

Anforderungen:

  • Räumliches Vorstellungsvermögen und rechnerische Fähigkeiten  (z.B. beim Anfertigen, Lesen und Umsetzen von Skizzen und Zeichnungen)
  • Zeichnerische Befähigung und Geschicklichkeit  (z.B. beim Anfertigen maßstabsgerechter Detailzeichnungen, beim Beschriften von Bauplänen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Anfertigen präziser und normgerechter Zeichnungen)

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Mittlere Reife, qualifizierender Abschluss und Hochschulreife sind ideale Voraussetzungen für diese Ausbildung.

Was verdient man in der Ausbildung?

Ausbildungsvergütungen pro Monat:
1. Ausbildungsjahr: € 845,-
2. Ausbildungsjahr: € 1.013,-
3. Ausbildungsjahr: € 1.364,-

Beste Perspektiven für Bauzeichner/-innen:

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Bauzeichner eröffnet dir viele Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten:

  • staatlich geprüfte(r) Techniker/-in (Bautechniker / Vermessungstechniker)
  • technische(r) Fachwirt/-in
  • Studium als Architekt/-in oder Bauingenieur/-in

HEIMERLS HELDEN HABENS GUT.

Bei der Max Heimerl Bau GmbH bekommst du eine ganze Menge zusätzlicher Leistungen und Goodies, die nicht alltäglich sind. Welche das genau sind, erfährst du hier …

ONLINE BEWERBEN!