Wusstest du, dass der Maurer einer des ältesten Berufe ist?

Der Kupferstich aus dem

Weder der Bau der ägyptischen Pyramiden noch die Errichtung der römischen Aquädukte wäre ohne Maurer möglich gewesen. Noch bis heute zeugen sie von der hohen Kunst der antiken Handwerker. Hierzulande sind Maurer erstmals im 7. Jahrhundert belegt, vom 13. Jahrhundert an haben sie sich in Zünften organisiert. Im Jahr 1934 wurde der Beruf Maurer erstmals offiziell im Verzeichnis der Handwerksgewerbe als anerkannter Lehrberuf aufgeführt.

Und im Gegensatz zu vielen alten Handwerkszünften, die von der Zeit überrollt wurden, ist der Beruf des Maurers heute aktueller und moderner denn je:

ein echter Hightech-Beruf, der sich laufend weiterentwickelt und gleichzeitig traditionelle Werte bewahrt. Gut ausgebildete Maurer werden deshalb auch in Zukunft so wichtig sein, wie sie es schon immer waren.

(Der Kupferstich aus dem „Magasin Pittoresque“ von 1882 zeigt französische Maurer im 15. Jahrhundert.)